Zoom-Coaching

Dieses Zoom-Coaching ist ein Coaching für den Einsatz von Zoom.

Und das Coaching erfolgt natürlich ebenfalls per Zoom (zumindest solange keine andere Video-Plattformen gewünscht werden).
Es ist kein allgemeines Coaching (für mehr Lebensfreude, mehr Erfolg im Beruf oder ähnliches) durch Zoom. Und es geht auch nicht um die Eigenheiten der Software, der Bedienung oder um spezielle Einstelleungen bei Zoom.

Es geht in diesem Zoom-Coaching eher darum, dass man Zoom so nutzt, das beim gegenüber der bestmögliche Eindruck entsteht: Ein ansprechendes Bild, beste Tonqualität, gutes Licht etc.

Dieses Zoom-Coaching setzt voraus, dass Du schon Erfahrung mit Zoom (oder anderen vergleichbaren Lösungen) hast. Und dass Du dieses Instrument besser einsetzen möchtest, um zum Beispiel einen Online-Kurs, eine Weinprobe oder andere Online-Veranstaltungen anzubieten. Denn es ist eher unwahrscheinlich, dass ein halbstündiges Video-Treffen, bei dem man vorrangig einen Teil der Zimmerdecke und ein dunkles verpixeltes Gesucht sieht einen besonders positiven Eindruck hinterlässt.

Zu einem erfolgreichen Zoom-Meeting gehört neben der Vorbereitung, eventuell also einem Script oder einem Plan, auch Dinge wie das richtige Licht, der Ton, eine ansprechende Umgebung oder die Gestaltung des Bilds, das Dein gegenüber sieht.

Warum biete ich das an?

Ich bin Journalist und Fotograf. Ich arbeite öfters mit Zoom. Und ich bin auch an Zoom-Meetings als Gast dabei (und an Video-Konferenzen mit Google Meet oder Microsoft Teams). Ich sehe also, wie sich Anbieter solcher Video-Meetings präsentieren. Und da erkennt man leicht Potenzial für Verbesserungen. Meistens sind Verbesserungen, die ich für mich oder andere schon eingesetzt und erprobt habe. Also Dinge, die man relativ leicht mit einem Zoom-Coaching verbessern kann.

Als Journalist und Fotograf habe ich öfters die Aufgabe, andere Menschen ins rechte Licht zu setzen. Dafür zu sorgen, dass sie und ihr Anliegen gut rüberkommen. Das betrifft oft Inhalte wie Texte und Bilder, aber auch Videos und eben auch Online-Veranstaltungen mit Zoom und das nötige Drumherum.

Oft geht dabei sowohl um die Inhalte (mein journalistisches Handwerkszeug), als auch um die Technik (meine Erfahrungen als Fotograf und Videofilmer). Nach meiner Erfahrung ist die Technik schon ziemlich verbreitet – und es gibt dennoch viel Verbesserungsbedarf gibt.

Was sind die Einsatzzwecke für Zoom?

Da gibt es etliches. Das reicht von einem 1:1 Coaching per Zoom, mit Anleitungen und praktischen Hilfen über Online-Konferenzen (also die bekannten, klassischen Online-Besprechungen) bis hin zu klassischen Coaching-Aufgaben, E-Learning bis hin zu Online-Veranstaltungen wie Weinproben, Gymnastik-Kursen etc. Das Zoom-Coaching kann natürlich speziell für Deine Bedürfnisse angepasst werden.

 Wie muss ich mir das vorstellen?

Das Coaching umfasst drei Teile.

Den Beginn macht ein kurzes Telefonat und / oder ein Fragebogen, um die Situation zu erfassen. Worum geht es, was willst Du online veranstalten, welche Fragen und Probleme hast Du?

Der Hauptteil ist ein Zoom-Coaching, das klassischerweise 30 bis 60 Minuten dauert. Hier geht es darum, das zu besprechen, was sich bei Deinem geplanten Vorhaben live am Bildschirm abspielt. Wo das Verbesserungspotenzial liegt, was Du erreichen möchtest und wieviel Aufwand Du dafür (auch technisch) betreiben möchtest.

Die wichtigsten Abschnitte hier sind: Inhalte – Licht – Ton – Gestaltung des Live-Bildes.

Was hier besprochen wird gibt es zum Abschluss nach dem Live-Coaching als Zusammenfassung von mir – ganz speziell für Dich und Deine Siutaion. Mit meinen Tipps, evt. auch konkreten Anleitungen zu einzelnen Fragestellungen und bei Bedarf mit einer Liste von Anschaffungen technischer Ausrüstung, wenn sie für Deine Zwecke einen Vorteil bringen.

Mir geht es – wie den meisten Teilnehmern auch – nicht um die perfekte professionelle Lösung, die man mit viel Aufwand und teurer Technik erreichen kann. Sondern um ein praktikable Lösung, mit der Du bei Deinen Teilnehmern und Kunden mit vertretbarem Aufwand den besten Eindruck erzielst.

Lohnt sich das?

Das ist wahrscheinlich die Kernfrage für Dich. Für das Sammeln von Informationen bieten sich auch zahlreiche Artikel im Netz und Youtube-Videos an.

Wenn Du aber nicht nur als Teilnehmer bei Video-Konferenzen dabei sein möchtest, sondern als Gastgeber, dann sind die Chancen gut, dass sich dieser Kompaktkurs überschaubare Investition für Dich schnell rentiert. Mein Aufgabe als Journalist und Fotograf sehe ich nicht hauptsächlich darin, Dir die App zu erklären. Es geht um inhaltliche und technische Fragen. Und auch um Technik wie Kameras, Licht etc.

Was kostet das?

Die Basis bildet ein Termin mit Vor- und Nachbereitung, wie ich ihn oben beschrieben habe. Beibt es bei dieser kompakten Lösung, berechne ich dafür pauschal 99 € (plus Mwst.).

Wir machen verbindlich einen Termin aus und ich sende Dir einen Paypal-Link zur Bezahlung. Falls Du darüber hinaus weitere Unterstützung brauchst, regeln wir das nach Aufwand.

Zoom-Coaching

Du interessierst Dich für das Zoom-Coaching?

Dann melde Dich hier unverbindlich mit Deinem Namen und einer Telefonnummer und / oder Email-Adresse, damit ich Kontakt aufnehmen kann.

Es fallen erst Kosten an, wenn wir verbindlich eine Zusammenarbeit beschließen.

Datenschutz

So geht Instagram

Kostenloser 3teiliger Video-Kurs

Mit dem Zugang zum Instagram-Kurs erfolgt die Anmeldung zu meinem Newsletter. Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Deine Anmeldung war erfolgreich! Morgen gibt es das erste Video.